• Home
  • Ann Cathrice George
Ann Cathrice George

Ann Cathrice George
Institut des Bundes für Qualitätssicherung im österreichischen Schulwesen · Referat 2/4

Dr.

About

43
Publications
13,964
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
494
Citations

Publications

Publications (43)
Article
Full-text available
In recent years, cognitive diagnosis models (CDMs) have received a growing attention because of their potential to diagnose achievement on the level of sub-competencies. In the context of that development researchers have introduced relevant tools for the practical application of CDMs, as for example multiple group approaches and differential item...
Article
Full-text available
This paper introduces the R package CDM for cognitive diagnosis models (CDMs). The package implements parameter estimation procedures for two general CDM frameworks , the generalized-deterministic input noisy-and-gate (G-DINA) and the general diagnostic model (GDM). It contains additional functions for analyzing data under these frameworks, like to...
Article
Full-text available
This paper presents a new perspective on measuring gender differences in the large-scale assessment study TIMSS. The suggested empirical model is directly based on the theoretical competence model of the domain mathematics and thus includes the interaction between content and cognitive sub-competencies. The more detailed results may contribute to a...
Article
We describe an approach to characterizing and diagnosing complex professional competencies (CPCs) for the field of Intrapreneurship, i.e. activities of an entrepreneurial nature engaged by employees within their existing organizations. Our approach draws upon prior conceptual, empirical, and analytical efforts by researchers in Germany. Results are...
Article
Modern large-scale studies such as the Progress in International Reading Literacy Study (PIRLS) do not only report reading competence of students on a global reading scale but also report reading on the level of reading subskills. However, the number of and the dependencies between the subskills are frequently discussed. In this study, different th...
Article
Full-text available
Der vorliegende Artikel gibt einen Überblick über Studien in der empirischen Bildungsforschung, welche das Instrument der kognitiv-diagnostischen Modelle einsetzt (Cognitive Diagnosis Models; CDMs). Dazu wird zunächst motiviert, bei welchen Fragestellungen CDMs zum Einsatz kommen können und welche Ziele durch die Modelle erreicht werden können. Dan...
Chapter
Full-text available
Der Beitrag legt den Fokus darauf, (neue) Lernaufgaben aus (vorliegenden) Testaufgaben zu entwickeln. Es wird geklärt, welchen Gewinn eine solche Entwicklung bringt und warum eine Analyse von Testaufgaben nützlich sein kann, um bewusst verschiedene Aufgabenmerkmale zu variieren und so einzelne bzw. aufeinander abgestimmte Bündel von Lernaufgaben zu...
Chapter
Full-text available
Im Rahmen des vorliegenden Kapitels wurde anhand der österreichischen Bildungsstandardüberprüfungen im Fach Deutsch für Schüler/innen der vierten und achten Schulstufe untersucht, inwiefern sich Regel- und Integrationsklassen voneinander unterscheiden. Zum einen zeigen die Ergebnisse, dass in Integrationsklassen (d. h. Klassen, in denen auch Schüle...
Chapter
Full-text available
Im vorliegenden Artikel werden verschiedene Konzepte von Lesekompetenz aus fachwissenschaftlichen Annahmen, die der PIRLS-Studie zugrunde liegen, abgeleitet und anhand der PIRLS-2016-Daten von Österreich empirisch verglichen. Die betrachteten Konzepte unterscheiden sich durch die Anzahl und Anordnung der die Lesekompetenz beschreibenden Subkompeten...
Book
Full-text available
Der Sammelband gibt einen Einblick in die Bildungsstandards in Österreich und beschreibt die konzeptionellen Grundlagen und Rahmenbedingungen der Bildungsstandards und deren Überprüfung und Rückmeldung aus nationaler Perspektive. Es werden vertiefende Analysen zum ersten Zyklus 2012 bis 2016 der flächendeckenden Bildungsstandardüberprüfungen vorges...
Chapter
Full-text available
In diesem Beitrag werden ausgewählte Text-und Aufgabenmerkmale vorgestellt, die die Itemschwierigkeit bei PIRLS beeinflussen. Ausgehend von vorhandenen Modellen von Itemschwierigkeit in Leseverstehenstests wird dabei vor allem der Umfang an Text, auf den ein bestimmtes Item rekurriert, in den Blick genommen. Darüber hinaus ist der Einfluss wortwört...
Chapter
Full-text available
Problemanalyse Ähnlich wie in anderen Ländern wird in Österreich seit einem halben Jahrhundert mit un-terschiedlicher Intensität über die Qualität von Schule und über die Effektivität, die Effizienz sowie den Output des österreichischen Bildungssystems, der österreichischen Schule, des Unterrichts und der Verwaltung debattiert. Im Zentrum aller Deb...
Article
Full-text available
In den deutschsprachigen Schulsystemen sind in den letzten Jahren neue, sog. „outputorientierte“ oder „evidenzbasierte“ Steuerungskonzepte eingeführt bzw. akzentuiert worden, die mit veränderten Arbeitsanforderungen für Schulleitungen verbunden sind. An einem Sample von österreichischen Schulleitungen wird untersucht, ob es relevante Gruppen von Le...
Chapter
Evidenzorientierte Qualitätsentwicklung benötigt Transfer und Transformation zwischen Wissenschaft und Praxis. Diese Prozesse sind zunächst weder linear planbar, noch kausal vorhersehbar und erfordern neben bestimmten Haltungen vor allem professionelle Reflexions- und Proflexionsarbeit als Preflectioning. Um Wandlungsprozessen an Schulen adäquat mi...
Article
Full-text available
Die Informelle Kompetenzmessung (IKM) befördert unter der Voraussetzung einer professionellen Reflexionsarbeit mit den Ergebnissen die Professionalisierung der Unterrichtsentwicklung. Der Beitrag führt in die Kompetenzorientierung im Unterricht sowie in Gelingensbedingungen für professionelle Reflexionsarbeit ein und zeigt, wie mithilfe der IKM-Erg...
Article
German: Sowohl die Kategorien des guten Unterrichts als auch die Ausführungen zu den Lehrerbildungsstandards zeigen die Notwendigkeit detaillierter Informationen über Lern- und Leistungsprozesse von Lernenden auf, um diese effizient und effektiv fördern und unterstützen zu können (u.a. die “Diagnosefähigkeit”). In der Ausbildungspraxis greifen Lehr...
Article
Full-text available
This paper presents a new perspective on measuring gender differences in the large-scale assessment study TIMSS. In contrast to existing approaches, the new one focusses on interactions between the students' mastery of mathematical sub-competencies. The new results may help to better understand the sources of differences and may thus lead to more t...
Article
Full-text available
Nach einer kurzen Einführung in grundlegende Konzepte der Bildungsstandards in Österreich erklären wir, warum das Phänomen des „teaching to the test“ (im Sinne des Einsatzes von Testitems aus den Überprüfungen der Bildungsstandards im Unterricht) nicht intendiert ist. Wir zeigen exemplarisch anhand der Fächer Mathematik und Deutsch (Primarstufe), w...
Article
Full-text available
An Österreichs Pflichtschulen vollzieht sich durch die Einführung der Kompetenzorientierung in Verbindung mit Bildungsstandards und den validen Rückmeldungen aus Standardüberprüfungen mittels kriterialer, sozialer und faierer Bezugswerte ein bemerkswerter Wandel in der Bedeutsamkeit professioneller Reflektionsarbeit und gemeinsamer Feedbackkultur (...
Chapter
Das Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens (BIFIE) führt die Überprüfung der Bildungsstandards in Österreich durch. Large-Scale Assessment mit R ist ein Handbuch der grundlegenden Methodik, die bei diesen Überprüfungen zum Einsatz kommt. Angefangen bei der Testkonstruktion bis zu Aspekten d...
Chapter
Das Bundesinstitut für Bildungsforschung, Innovation und Entwicklung des österreichischen Schulwesens (BIFIE) führt die Überprüfung der Bildungsstandards in Österreich durch. Large-Scale Assessment mit R ist ein Handbuch der grundlegenden Methodik, die bei diesen Überprüfungen zum Einsatz kommt. Angefangen bei der Testkonstruktion bis zu Aspekten d...
Code
The R package CDM implements parameter estimation procedures for two general cognitive diagnosis frameworks, the generalized-deterministic input noisy-and-gate (G-DINA) and the general diagnostic model (GDM). It contains additional functions for analyzing data under these frameworks, like tools for simulating and plotting data, or for evaluating gl...
Article
Full-text available
The role of principals has undergone a number of changes, including new requirements, roles, skills and challenges. Research on school leadership has also been subject to various changes over the course of time. This paper presents an overview of models for school leadership research and discusses the relative concepts of leadership duties and acti...
Article
Full-text available
Cognitive diagnosis models (CDMs) are a class of discrete latent variable models which may be used to estimate the possession of attributes underlying a global ability or attitude. The present article explains the basics of CDMs to researchers not acquainted with this family of models. Two worked out examples show how to apply a CDM using the R pac...
Article
Cognitive diagnosis models received growing attention in recent psychometric literature in view of the potentiality for �fine-grained analysis of examinees' latent skills. Although different types and aspects of these models have been investigated in some detail, application to real-life data had so far been sparse. This paper aims at addressing di...
Article
Full-text available
When a psychometric test has been completed by a number of examinees, an afterward analysis of required skills or attributes may improve the extraction of diagnostic information. Relying upon the retrospectively specified item-by-attribute matrix, such an investigation may be carried out by classifying examinees into latent classes, consisting of s...
Article
Im Zusammenhang mit immer stärkerer Ergebnisorientierung der Bildungspolitik werden die Anforderungen nach detaillierten Informationen über Schülerleistungen größer. Zunächst wird in der Arbeit beschrieben warum und in welcher Form die statistische Modellklasse der kognitiv diagnostischen Modelle (Cognitive diagnosis models; CDMs) diese Forderung e...

Network

Cited By

Projects

Projects (3)
Project
Exploring the benefit of machine learning methods to enhance educational theories, to predict educational variables and to perform variable pre-selection for educational models.
Archived project
diagnose Intrapreneurship competencies of apprentices on a fine-grained level