Anja Lorenz

Anja Lorenz
Technische Hochschule Lübeck · Institute for Interactive Systems

Dipl.-Medieninf.

About

73
Publications
37,422
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
190
Citations
Additional affiliations
November 2014 - present
Technische Hochschule Lübeck
Position
  • Research Associate/E-Learning Consultant
April 2012 - May 2013
Technische Universität Dresden
Position
  • Research Associate
June 2009 - October 2014
Technische Universität Chemnitz
Position
  • Research Associate
Education
June 2009 - December 2015
Technische Universität Chemnitz
Field of study
  • Business Information Systems, esp. E-Learning
October 2003 - November 2008
Technische Universität Dresden
Field of study
  • Media and Computer Sciences

Publications

Publications (73)
Book
Full-text available
Conference proceeding of the EMOCs 2021 confernce in Potsdam (Germany)
Conference Paper
Full-text available
There are a plethora of ways to guide and support people to learn about MOOC (massive open online course) development, from their first inter- est, sourcing supportive resources, methods and tools to better aid their understanding of the concepts and pedagogical approaches of MOOC design, to becoming a MOOC developer. This contribution highlights t...
Article
Full-text available
There are a plethora of ways to guide and support people to learn about MOOC (massive open online course) development, from their first interest, sourcing supportive resources, methods and tools to better aid their understanding of the concepts and pedagogical approaches of MOOC design, to becoming a MOOC developer. This contribution highlights too...
Presentation
Full-text available
Presentation at EMOOCS Conference 2021 about the full paper // John Kerr, Anja Lorenz, Sandra Schön, Martin Ebner, Andreas Wittke: Open Tools and Methods to support the development of MOOCs: A Collection of How-tos, Monster Assignment and Kits. In: Proceedings of the EMOOCs Conference 2021, Experience Track. ////////////////// There are a plethora...
Poster
Full-text available
Poster Presentation at EMOOCS Conference 2021 about the full paper // John Kerr, Anja Lorenz, Sandra Schön, Martin Ebner, Andreas Wittke: Open Tools and Methods to support the development of MOOCs: A Collection of How-tos, Monster Assignment and Kits. In: Proceedings of the EMOOCs Conference 2021, Experience Track. ////////////////// There are a pl...
Preprint
Full-text available
PREPRINT: John Kerr, Anja Lorenz, Sandra Schön, Martin Ebner, Andreas Wittke: Open Tools and Methods to support the development of MOOCs: A Collection of How-tos, Monster Assignment and Kits. In: Proceedings of the EMOOCs Conference 2021, Experience Track. ////////////////// There are a plethora of ways to guide and support people to learn about MO...
Technical Report
Full-text available
LOOP is a cloud-based authoring system that was developed in 2010 at the Institute for Digital Learning (ILD) at the Technical University of Lübeck (THL). It is used to produce interactive and didactically structured online learning content and does not require any special programming skills. It supports the development of online learning modules,...
Book
Digitisation has established itself as the change maker par excellence in business, science and society. Infrastructures, working methods and skills are at the forefront of many debates and increasingly determine the future viability of entire industries. We have obviously embraced the permanent change with increasing acceleration. But: Where is th...
Article
Full-text available
Im Bereich der akademischen Weiterbildung werden auch zunehmend offene Online-Kurse (MOOCs) für Hochschulen interessant. An der Technischen Hochschule Lübeck werden im Rahmen des Projekts pMOOCs insb. Berufstätige angesprochen und mögliche Übergänge in die Hochschule untersucht. In diesem Beitrag wird der MOOC «Netzwerksicherheit» in seiner spezifi...
Conference Paper
Full-text available
MOOCs provided by Higher Education Institutions (HEIs) have the potential to open up education to a wider audience. By implementing appropriate quality assurance measures, they could also provide a first creditable step into the formal higher education system. Exploring the potential of credentialization and recognition of MOOCs was a major pillar...
Chapter
Full-text available
Offene Lizenzen erlauben nicht nur die Nutzung, sondern auch die Modifikation von Texten, Programmen und Bildern – oder eben auch von Bildungsressourcen, die als „offene Bildungsressourcen“ derzeit große Aufmerksamkeit erhalten (Bundesministerium für Bildung und Forschung, 2015). In diesem Beitrag wer- den die unmittelbaren Folgen der offen Lizenzi...
Chapter
Full-text available
Die Digitalisierung erfordert die Positionierung der Hochschulen. Sie ver- eint unterschiedliche bzw. separierte Medien-Entwicklungen in Forschung, Lehre und Transfer. Aber: Um welche medien- und bildungstechnologischen Entwicklungen handelt es sich im Einzelnen? Wie steht es um deren Verbreitung an Hochschulen? Wer sind die handelnden Akteure? Der...
Chapter
Full-text available
In this chapter, we discuss why open educational resources (OER) and MOOCs are a necessary and powerful combination, especially in German-speaking Europe. We begin with an introduction to open online courses and an overview of copyright law in Germany and Austria. We then describe the evolution of OER MOOCs in Austria and Germany, especially the de...
Book
Full-text available
Conference Proceeding of th 4h European MOOC Summit in Graz, Austria. Webpage: http://emoocs2016.eu
Article
Full-text available
Students of programming languages in massive on-line open courses (MOOCs) solve programming assignments in order to internalize the concepts. Programming assignments also constitute the assessment procedure for such courses. Depending on their motivation and learning styles, students pursue different strategies. We identify which approach to attemp...
Conference Paper
Die Bedeutung von Massive Open Online Courses (MOOCs) in der Hochschule sowie deren didaktische und technische Ausgestaltung wird zwar vielerorts diskutiert, an nachhaltigen Konzepten zur Integration der neuen Lern- und Lehrformate in die Hochschulstrategie mangelt es aber. Der Beitrag diskutiert Digitalisierung, Kooperationen, die Öffnung der Hoch...
Conference Paper
Mit mooin (Massive Open Online International Network) hat die Fachhochschule Lübeck ihre eigene Plattform für Massive Open Online Courses (MOOCs) auf dem Open Source Learning­-Management­-System Moodle aufgebaut und startet von März bis Mai 2015 mit den ersten fünf Kursen. Im Rahmen der Plattform­demonstration werden die umfassenden Anpassungen der...
Conference Paper
Full-text available
Der Workshop widmet sich der Nutzung, Erstellung und Verbreitung von Open Educational Resources (OER) an und durch Hochschulen und nimmt entsprechende aktuelle Entwicklungen, Hemmnisse und Rahmenbedingungen in den Blick.
Conference Paper
With mooin, the Lübeck University of Applied Sciences builds its own MOOC platform upon the open source learning management system (LMS) Moodle. To gather the needed features, experiences with MOOC platforms, known challenges and further objectives were analysed. Consequences for the platform development were derived in the fields of media design a...
Article
Full-text available
Die Technische Universität Chemnitz und Technische Universität Bergakademie Freiberg führten im Rahmen des LiT-Projekts „FC WInf – Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik“ ein kooperatives Lernprojekt im Sommersemester 2014 und Wintersemester 2014/2015 durch. Ziel war es, durch die Implementierung von Online-Lerneinheiten die individuelle Se...
Conference Paper
Angeregt durch den MOOC-Hype sowie die Diskussion um Open Educational Ressources und Open Access wird die Öffnung der Hochschullehre als Thema der strategischen Hochschulentwicklung diskutiert (HRK 2014). Auch in Sachsen gab es mit dem Saxon Open Online Course (SOOC) und dem Saxon Open Online Course in OPAL (SOOPAL) bereits Pilotprojekte, mit dene...
Article
Neben der Strukturierung der Informationsflut durch entsprechende Strategien, bedarf es einer Anpassung der Wissensaneignungsprozesse. Massive Open Online Courses (MOOCs) als offene Lehr-Lern-Arrangements haben das Potenzial, diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen und die Bildungskultur der nächsten Jahre zu beeinflussen. So stehen Hochschulen vor...
Conference Paper
Massive Open Online Courses (MOOCs), insbesondere die instruktionsorientierten xMOOCs, werden häufig auf speziell dafür entwickelten Plattformen, wie Coursera, edX oder iversity durchgeführt. Nachdem deutsche Hochschulen in den letzten Jahren in Lernmanagementsysteme (LMS) investiert haben, liegt es nahe, deren Tauglichkeit für die Realisierung der...
Conference Paper
Konnektivistisch ausgerichtete Massive Open Online Courses (cMOOCs) sind eine Form des Lernens ‚in der Cloud’. Die Entscheidung, die Orientierung gebenden Grenzen gewohnter physischer und virtueller Lernräume (Vorlesungssaal, LMS) zu überschreiten und den Lernprozess in ein in jeglicher Hinsicht offenes Netzwerk zu transferieren, stellt Lehrende wi...
Conference Paper
Full-text available
http://aisel.aisnet.org/ecis2014/proceedings/track11/12/ http://www.interdisciplinary-curriculum-development.com/ The need for interdisciplinary programs for problem-based education increases. However, there is a substantial shortage of skilled boundary-spanning students, as prominently evidenced in the field of big data analytics. To solve this p...
Conference Paper
Zielgruppe: Mitarbeiter/innen der Hochschuldidaktik, Mitarbeiter/innen mit eigenem Forschungshintergrund, Bibliotheksmitarbeiter/innen. In der Diskurswerkstatt wird Vorwissen im Bereich OER nicht vorausgesetzt, ist aber jederzeit willkommen. Inhalt: Offene Bildungsmaterialien, engl. kurz OER, finden trotz ihrer starken Diskussion (Verbesserung vo...
Conference Paper
Die deutsche Gesundheitsbranche wächst zwar enorm, wird aber durch zunehmenden Personalmangel vor große Herausforderungen gestellt. Der Beitrag analysiert daher, ob die Social Networks Facebook und XING für eine E-Recruitment-Strategie von Krankenhäusern geeignet sind. Hierfür erfolgt die Betrachtung der Besonderheiten im Personalmanagement und bei...
Conference Paper
cMOOCs (connectivist Massive Open Online Courses) setzen die Idee vom konnektivistischen Lernen (Siemens 2005) als offenes Lehr-Lern-Format um. Mit dem Saxon Open Online Course (SOOC) wurde dieses Format gezielt in den universitären Kontext eingebettet und seine Eignung für die Hochschullehre untersucht. Ein zentrales Aufgabenfeld war dabei die Beg...
Conference Paper
Full-text available
Dem Social Web werden große Potenziale für die kooperative wissenschaftliche Arbeit zugeschrieben. Bislang ist jedoch nur wenig darüber bekannt, wie und in welchem Ausmaß Wissenschaftler/-innen tatsächlich kooperieren und inwiefern dabei auch Social-Media-Anwendungen zum Einsatz kommen. Dem Rechnung tragend gibt der folgende Beitrag anhand aktuelle...
Book
Full-text available
GeNeMe steht für Gemeinschaften in Neuen Medien, im englischen Sprachgebrauch bezeichnet als Web-based Communities oder Online Communities. Einen wichtigen Impuls erfuhren die wissenschaftliche Analyse und die wirtschaftliche Nutzung dieser Communities unter der Metapher des Web2.0. Internet-basierte Technologien wie z. B. Social Media Werkzeuge, a...
Chapter
Full-text available
Informationssysteme zum Lehren und Lernen bilden die technische Infrastruktur zum Erstellen und Verwalten von Lernressourcen. Bei der Auswahl entsprechender Systeme, wie den hier vorgestellten Autorinnen- und Autorenwerkzeugen, Lerncontentmanagementsystemen (LCMS) und Lernmanagementsystemen (LMS) müssen die technischen Anforderungen nicht nur jewei...
Chapter
Full-text available
Dieses Kapitel gibt eine Einführung in die technischen Grundlagen von Webtechnologien, welche bei Lernsoftware Verwendung finden können. Basierend auf der zugrunde liegenden Infrastruktur des Internets hat vor allem das World Wide Web seit der Jahrtausendwende alle Arten von Informationssystemen, auch solche für das Lernen und Lehren, nachhaltig be...
Conference Paper
Full-text available
Open online courses represent one of the most interesting and promising trends in e-learning [1]. Openly available on the Internet and accessible free of charge, these courses invite an unlimited number of people from all countries and backgrounds to take part � therefore they are also known as MOOCs (massive open online courses). Within the projec...
Conference Paper
Mit dem Saxon/Siegener Open Online Course (SOOC) liefern die Technische Universität Dresden, die Technische Universität Chemnitz und die Universität Siegen ihren Beitrag zum "MOOC-Jahr". Im Rahmen des vom Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen (HDS) geförderten Verbunds "Lehrpraxis im Transfer" soll der Ansatz von cMOOCs im Hochschulkontext erprobt...
Conference Paper
Currently, the German healthcare industry is a fast-growing sector. However, it has to face enormous challenges posed by the increasing lack of skilled employees. Particularly in the hospital sector, qualified staff is one of the most critical success factors. Therefore, it was analysed whether social networking services such as Facebook and the Ge...
Conference Paper
Full-text available
Szenarien mit Blended-Learning-Charakter sind Alltag an deutschen Hochschulen: Insbesondere durch die Verbreitung von Learning-Management- Systemen, in Sachsen namentlich „OPAL“, können Lehrveranstaltungen über die Präsenzveranstaltungen hinaus in nahezu allen Fachbereichen um computergestützte Lerneinheiten ergänzt werden. Nach der Etablierung von...
Conference Paper
Presentation Slides (German): http://prezi.com/4q2cx-bujn4l/huxley-20-risiken-und-nebenwirkungen-der-schonen-neuen-social-media-welt/
Conference Paper
Full-text available
The full transformational effects of Social Media have yet to be understood. Alongside its heavily discussed benefits, a number of potentially harmful effects have become apparent lately. Phenomena such as still increasing information overload, cyber-bullying, or loss of identity have been described in recent research literature from various domain...
Conference Paper
Full-text available
The domains of Business Intelligence (BI) and social media have meanwhile become significant research fields. While BI aims at supporting an organization’s decisions by providing relevant analytical data, social media is an emerging source of personal and individual knowledge, opinion, and attitudes of stakeholders. For a while, a convergence of th...
Chapter
Full-text available
Nach der Dotcom-Blase und der damit verbundenen ersten abflauenden Euphorie gegenüber den Potentialen des World Wide Webs wurde im Jahr 2004 ein neuer Begriff postuliert: Web 2.0. Dieser beschreibt aber keinen technologischen Versionssprung, sondern den Umgang der Nutzer/innen durch deren aktive Beteiligung. Es entstehen immer mehr Dienste und Appl...
Conference Paper
Full-text available
Lerncontentmodelle beschreiben den modularen Aufbau von Lernmaterialien auf verschiedenen Komplexitätsebenen von Assets bis hin zu fertigen Kursmaterialien. In Autorenwerkzeugen wird diese Untergliederung oft unterstützt, bspw. durch Mediendatenbanken, modularisierte Inhaltsstrukturen oder pädagogische Metadaten zum unterstützten Lernszenario. User...
Conference Paper
Bei der Erstellung von Lernmaterialien für die Aus- und Weiterbildung in Unternehmen treffen ver-schiedene Anforderungen aufeinander: Die Kursmaterialien sollen fachlich richtig, didaktisch sinnvoll und gestalterisch ansehnlich aufbereitet sein. Zugleich finden sich in den Unternehmen unterschiedli-che Zielgruppen und Einsatzzwecke, sodass hohe Ans...
Chapter
Full-text available
Dieses Kapitel gibt eine Einführung in die technischen Grundlagen von Webtechnologien, welche im Rahmen von Lernsoftware Verwendung finden können. Basierend auf der zugrunde liegenden Infrastruktur des Internets hat vor allem das World Wide Web im letzten Jahrzehnt alle Arten von Informationssystemen, auch solche für das Lernen und Lehren, nachhalt...
Chapter
Full-text available
Dieses Kapitel gibt eine Einführung in die technischen Grundlagen von Webtechnologien, welche im Rahmen von Lernsoftware Verwendung finden können. Basierend auf der zugrunde liegenden Infrastruktur des Internets hat vor allem das World Wide Web im letzten Jahrzehnt alle Arten von Informationssystemen, auch solche für das Lernen und Lehren, nachhalt...
Chapter
Full-text available
Informationssysteme zum Lehren und Lernen bilden die technische Infrastruktur zum Erstellen und Verwalten von Lernressourcen, Lehrenden und Lernenden. Bei der Auswahl entsprechender Systeme, wie den hier vorgestellten Autorenwerkzeugen, Lerncontentmanagementsystemen (LCMS) und Lernmanagementsystemen (LMS) müssen die technischen Anforderungen nicht...
Chapter
Full-text available
Dieses Kapitel gibt eine Einführung in die technischen Grundlagen von Webtechnologien, welche im Rahmen von Lernsoftware Verwendung finden können. Basierend auf der zugrunde liegenden Infrastruktur des Internets hat vor allem das World Wide Web im letzten Jahrzehnt alle Arten von Informationssystemen, auch solche für das Lernen und Lehren, nachhalt...
Conference Paper
Full-text available
Social Media birgt neben den vielen nutzenbringenden Anwendungsfeldern auch eine Reihe von Gefahren: Der ungefilterte und vor allem unreflektierte Umgang mit einer Vielzahl an Informationsquellen führt zu Phänomenen wie Information Overload oder Cybermobbing, die schließlich in realen gesundheitsgefährdenden Störungen resultieren können. Dabei unte...
Conference Paper
Full-text available
The article considers three main aspects of developing mobile learning for serious learning scenarios at universities and further educational training sectors. The first is about getting in touch with mobile learning in general and analysing actual e-learning-systems at the Technische Universität Dresden. The second aspect focuses on micro learning...
Chapter
Social Media birgt neben den vielen nutzenbringenden Anwendungsfeldern auch eine Reihe von Gefahren: Der ungefilterte und vor allem unreflektierte Umgang mit einer Vielzahl an Informationsquellen führt zu Phänomenen wie Information Overload oder Cybermobbing, die schließlich in realen gesundheitsgefährdenden Störungen resultieren können. Dabei unte...
Article
Full-text available
Purpose – Facing the dilemma between collaboration and privacy is a continual challenge for users. In this setting, the purpose of this paper is to discuss issues of a highly flexible role management integrated in a privacy-enhanced collaborative environment (PECE). Design/methodology/approach – The general framework was provided by former finding...
Conference Paper
Full-text available
Die Vorteile von Microlearning gegenüber langatmiger (Online-) Schulungen liegen auf der Hand: Sie führen schnell zu Lernerfolgen, unterbrechen den Alltag nur kurz und entsprechen der Kultur der „Net Generation“. Mit einem Blogeintrag stellte sich GABI REINMANN (2010a) diesen Argumenten offen entgegen und sprach sich für die Notwendigkeit langer Le...
Conference Paper
Full-text available
Nowadays, social software is in demand in very different settings. Managing relationships (e.g., social networking sites) and content sharing (e.g., photo sharing), but also collaborative working via the Internet became a widely accepted part of the social lives of people. Especially, collaborative environments provide platforms supporting users in...
Article
Full-text available
Hochwertige Schulungsmaterialien für die unternehmensinterne Weiterbildung sind ein erster wichtiger Schritt hin zu einem effektiven Wissensmanagement. Einmal erstellt, können digitale Lerninhalte immer wieder eingesetzt werden. Allerdings ist die Pflege und Anpassung an die Anforderungen verschiedener Zielgruppen und Auslieferungsformate mit herkö...
Book
Rollen in kollaborativen Lernumgebungen sind mehr als die starre Einteilung in Lehrer und Schüler und ein Rollenmanagement kann weit über eine Vereinfachung der Zugriffskontrolle hinausgehen. Für die kollaborative Lernumgebung BluES'n der TU Dresden wurde ein Konzept entwickelt, das die flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten von Rollen und den in BluES...
Thesis
Rollen in kollaborativen Lernumgebungen sind mehr als die starre Einteilung in Lehrer und Schüler und ein Rollenmanagement kann weit über eine Vereinfachung der Zugriffskontrolle hinausgehen. Für die kollaborative Lernumgebung BluES’n der TU Dresden wurde ein Konzept entwickelt, das die flexiblen Gestaltungsmöglichkeiten von Rollen und den in BluES...

Network

Cited By

Projects