Andrea Pieter

Andrea Pieter
Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement · Psychologie und Pädagogik

Prof. Dr.

About

89
Publications
91,627
Reads
How we measure 'reads'
A 'read' is counted each time someone views a publication summary (such as the title, abstract, and list of authors), clicks on a figure, or views or downloads the full-text. Learn more
315
Citations

Publications

Publications (89)
Chapter
Bevor im Nachfolgenden auf den ForschungsprozessForschungsprozess näher eingegangen wird, soll einleitend darauf hingewiesen werden, dass es innerhalb der empirischen Sozialforschung, so auch in der Sportwissenschaft, keinen für alle gültigen Forschungsvorhaben stringenten Ablaufplan weder für das qualitative noch für das quantitative Forschungspar...
Chapter
Unterschiedshypothesen sind in den Sozial- und Sportwissenschaften sehr häufig anzutreffen. Von Interesse ist dabei stets, ob Unterschiede hinsichtlich bestimmter Merkmale zwischen Stichproben rein zufällig aufgetreten oder ob die Stichproben hinsichtlich des untersuchten Merkmals „signifikant unterschiedlich“ sind und somit auch Unterschiede zwisc...
Chapter
Als Grundprinzip wissenschaftlichen Arbeitens und wissenschaftlicher Praxis sind die Redlichkeit und die Transparenz anzusehen. Im Zuge einiger schwerwiegender Fälle wissenschaftlichen Fehlverhaltens Ende der 1990er Jahre haben viele wissenschaftliche Fachgesellschaften und auch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) das Thema der guten wissensc...
Chapter
Wie bereits dargestellt, spielen das Messen und die Erhebung von Daten eine zentrale Rolle im Forschungsprozess. So werden Hypothesen immer unter Zuhilfenahme von (theoretischen) Begriffen formuliert. Die Schwierigkeit in der empirischen Sozialforschung besteht nun darin, dass diese Begriffe zumeist nicht direkt beobachtbar sind und somit die empir...
Chapter
Wie bereits in Abschn. 2.3 zum Ausdruck gebracht, gilt es, konkret festzulegen, welche Indikatoren (Merkmale) wann, wie oft, wo, wie und an welchen Objekten untersucht werden. Bezogen auf die Auswahl der Merkmalsträger muss dabei festgelegt werden, über welche Gesamtheit – Grundgesamtheit – von Objekten die Studie Aussagen oder Erkenntnisse liefern...
Chapter
Die Entwicklung der qualitativen Forschungsrichtung basiert auf den primär im Kontext der soziologischen Disziplinen in den 1970er Jahren entstandenen Vorbehalten gegenüber dem Einsatz und der Tragweite der Ergebnisse von standardisierten Untersuchungsmethoden. Die primäre Kritik an quantitativen Methoden besteht darin, dass durch den Einsatz stand...
Chapter
Der Begriff evidence (Evidenz) wird in der englischen Sprache recht vielfältig und nicht ausschließlich im wissenschaftlichen Kontext verwendet. Umgangssprachlich übersetzen lässt er sich mit „Gewissheit“, „Nachweis“, „Beleg“, „Beweis“, „Deutlichkeit“. Versteht man die Evidenz als Skala, so bewegt sich das untere Ende des Spektrums im Bereich „Anha...
Book
Studieren Sie Sportwissenschaft, sehen Sie Ihren Fokus in erster Linie in der praktischen Anwendung Ihres Wissens und sind wahrscheinlich überrascht, dass Sie sich in Ihrem Studium oder in einer weiteren Qualifikation nun erneut mit Mathematik und Statistik auseinandersetzen müssen. Haben Sie mit Schrecken festgestellt, dass Statistik auch hier zum...
Chapter
Unter Statistik als Methodenlehre versteht man die systematische Darstellung, Verdichtung und Analyse von empirischen Daten mithilfe von quantitativen mathematischen Verfahren. Sie ist zentraler Bestandteil eines empirischen Forschungsprojekts und kommt genau dann zum Einsatz, wenn die empirische Datenerhebung abgeschlossen ist und empirische Forsc...
Chapter
In Deutschland ist die Sportwissenschaft als relativ junges akademisches Fach seit den 1970er Jahren an Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen als anerkannte Wissenschaft oder als wissenschaftliche Disziplin weitgehend etabliert und als institutionelles Fach verankert (Krüger 2018a, b).
Chapter
Die Basis einer Literaturübersicht stellt die möglichst umfassende und hinreichend ergiebige Suche und Identifikation der einschlägigen Fachliteratur auf der Grundlage einer geeigneten Auswahlstrategie dar (Carnwell und Daly 2001). Die Stichwortsuche ist dabei die häufigste Methode der Wahl bei der LiteraturrechercheLiteraturrecherche (Burns und Gr...
Chapter
Der Begriff der Metaanalyse steht für eine Sekundäranalysemethode, mit deren Hilfe die quantitativen Ergebnisse aus mehreren empirischen Untersuchungen zu einer gemeinsamen Fragestellung zusammengefasst werden (Stamm und Schwarb 1995). Metaanalysen geben somit einen fundierten Überblick über den aktuellen Stand der Forschung und gewinnen aufgrund d...
Chapter
Die bisherigen bivariaten Analysen zum Zusammenhang zwischen zwei Variablen haben die Einflüsse von dritten Variablen nicht berücksichtigt. Die Frage ist nun: Besteht der Zusammenhang zwischen zwei Variablen auch dann noch, wenn eine bzw. mehrere weitere Variablen kontrolliert oder konstant gehalten werden? Dies kann auch als Test einer Kausalitäts...
Chapter
Unter Statistik als Methodenlehre versteht man die systematische Darstellung, Verdichtung und Analyse von empirischen Daten mithilfe von quantitativen mathematischen Verfahren. Sie ist zentraler Bestandteil eines empirischen Forschungsprojekts und kommt genau dann zum Einsatz, wenn die empirische Datenerhebung abgeschlossen ist und empirische Forsc...
Conference Paper
Full-text available
Dem Review von Dömling et al. (2016, S. 6) folgend werden dem Betriebssport zahlreiche positive Wirkeffekte sowohl auf Arbeitgeber- als auch auf Arbeitnehmerseite zugesprochen. Nach Auswertung der Studie kann dies nicht bestätigt werden, es kommt sogar zu gegenläufigen Befunden in einzelnen Dimensionen. In der vorliegenden Studie zeigte sich, dass...
Article
Admission to universities is increasingly limited by local or federal admission restrictions, such as numerus clausus, waiting times, selection interviews, etc. For admission to sports studies, it is usually required to also pass an athletic aptitude test. In Germany, 69 institutes currently offer sports-related courses of study, five of which do n...
Article
Admission to universities is increasingly limited by local or federal admission restrictions, such as numerus clausus, waiting times, selection interviews, etc. For admission to sports studies, it is usually required to also pass an athletic aptitude test. In Germany, 69 institutes currently offer sports-related courses of study, five of which do n...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Hintergrund Emotionen und emotionale Kompetenzen gewinnen in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Insbesondere Zusammenhänge zu psychischen und psychosomatischen Erkrankungen sowie zu schulleistungsbezogenen Parametern wie Motivation und Kognition unterstreichen dies. Ziel und Methode Im Rahmen der vorliegenden Evaluationsst...
Article
The study examines the question to what extent children and adolescents differ in terms of motor performance in dependence of their socio-economic status (SES). A sample of 1389 students in Saarland (Germany) in various grades (1st grade: age 7.26 ± 0.38 years, 4th grade: 10.3 ± 0.4 years, 7th grade: 13.44 ± 0.49 years, 10th grade: 16.36 ± 0.69 yea...
Chapter
Der sportlichen Aktivität als Bestandteil der Betrieblichen Gesundheitsförderung wird oftmals der Stellenwert eines Produktionsfaktors zugeschrieben. Beispielsweise wird postuliert, dass sportlich aktive Mitarbeiter ihren Gesundheitszustand und ihr subjektives Wohlbefinden steigern und zu einem besseren Betriebsklima beitragen können. Darüber hinau...
Chapter
Full-text available
Problemstellung Bisherige Untersuchungen postulieren eher positive Wirkungen von Sportprogrammen auf die psychische Gesundheit (Brehm et al., 2002; Schlicht, 1995). Nachfolgend wird die Frage untersucht, inwieweit zwischen Teilnehmern von Betriebssportangeboten und Nichtteilnehmern Unterschiede hinsichtlich Belastbarkeit, Wohlbefinden und subjektiv...
Article
Full-text available
Hintergrund Die Förderung und Aufrechterhaltung von Gesundheit stellt ein generelles Ziel in der heutigen Gesellschaft dar. In engem Zusammenhang mit Gesundheit stehen die gesundheitlichen Ressourcen Selbstwirksamkeit, soziale Unterstützung, Wohlbefinden und Lebensqualität. Im Rahmen der vorliegenden Studie wurde empirisch geprüft, inwieweit sport...
Article
Full-text available
Conceptual change as a basis for health-related knowledge constructions with children and adolescents Abstract Background. Currently, health education measures rarely relate to the subjective no - tions of the learner, which they are based on. The knowledge gained in this context is usu - ally lethargic and is hardly applied beyond the intervention...
Article
Abstract The study examines the question to what extent children and adolescents differ in terms of motor performance in dependence of their socio-economic status (SES). A sample of 1389 students in Saarland (Germany) in various grades (1st grade: age 7.26 ± 0.38 years, 4th grade: 10.3 ± 0.4 years, 7th grade: 13.44 ± 0.49 years, 10th grade: 16.36...
Article
Full-text available
Several studies analysed the effectiveness of cold water immersion (CWI) to support recovery after strenuous exercise but the overall results seem to be conflicting. Most of these studies analysed only short-term recovery effects, whereas the adaptational aspect has been widely neglected. Therefore, we analysed the effects of repeated cooling follo...
Article
Full-text available
Im Rahmen betrieblichen Gesundheitsmanagements soll die Gesundheit der Mitarbeiter als strategischer Faktor der Organisation positiv beeinflusst werden. Dabei kommt dem Faktor Bewegung eine zentrale Rolle zu. Nach den Leitlinien des Deutschen Betriebssport-Verbandes (DBSV) werden dem Betriebssport u.a. positive Effekte auf den Gesundheitszustand, d...
Chapter
Full-text available
Einleitung Die Förderung der gesundheitsbezogenen Lebensqualität durch sportliche Aktivität stellt ein wichtiges Ziel im Rahmen von Präventions- und Rehabilitationsmaßnahmen dar. Gesundheitsförderliche Aspekte des Sports werden seit Jahren erforscht, jedoch weist die Studienlage bzgl. der Menschen mit einer Körperbehinderung große Lücken auf. Dabei...
Article
Full-text available
In Olympic-distance triathlon, the 10 km run is assumed to be decisive for winning. The performance in the 1.5 km swim and 40 km cycling plays only a subordinate role in winning. Simulation calculations based on the times achieved in each discipline were able to show that even above-average swimming and cycling times as well as training extensions...
Article
Full-text available
In Olympic-distance triathlon, time minimization is the goal in all three disciplines and the two transitions. Running is the key to winning, whereas swimming and cycling performance are less significantly associated with overall competition time. A comparative static simulation calculation based on the individual times of each discipline was done....
Article
Hintergrund Die aktuellen Gegebenheiten in der Arbeitswelt erfahren einen rasend schnellen Wandel. Dies kann zunehmend zu Belastungen der Beschäftigten und dadurch bedingte Krankheitsausfälle führen. Vor diesem Hintergrund gewinnt die betriebliche Förderung der Gesundheit – insbesondere in Bezug auf Stressprävention – stetig an Bedeutung. Methode...
Article
Full-text available
Krafttraining hat zahlreiche positive Effekte auf Fitness, Gesundheit und sportliche Leistungsfähigkeit. Im Sinne des Evidenced Based Trainings herrscht ein wissenschaftliches Desiderat bzgl. der Effektivität verschiedener Belastungsmerkmale und Trainingsmethoden. Mittels Metaanalyse konnten anhand von 45 Primärstudien mit insgesamt 1712 Probanden...
Article
Full-text available
Eine Vielzahl von Untersuchungen berichten, dass das Bildungsniveau mit Gesundheit korrespondiert. Es wurde untersucht, inwieweit die Ausprägung gesundheitlicher Kontrollüberzeugungen vom Bildungsniveau beeinflusst wurde und inwieweit dies auch im Fall chronisch neuromuskulär erkrankter Personen zutraf. Als Erhebungsinstrument wurde der Fragebogen...
Article
Many surveys report that the educational level has a correlation with health. This study examined to what extent the degree of health-related control beliefs was influenced by the educational level, and to what extent this also applied to persons with chronic neuromuscular disease. Survey instrument was the questionnaire on recording control belief...
Article
Strength training has numerous positive effects on fitness, health, and physical performance. In terms of Evidenced Based Training, however, there is a scientific lack of facts regarding the efficiency of different physical criteria and training methodology. By means of a meta-analysis including 45 primary studies and a total number of 1712 partici...
Article
Full-text available
Ziel der Studie war es, das Ausmaß des Kohärenzgefühls - sensu Antonovsky - bei Personen mit neuromuskulären Erkrankungen zu analysieren. Die Ergebnisse zeigen, dass Personen mit neuromuskulären Erkrankungen signifikant niedrigere Werte im Kohärenzgefühl aufweisen als Personen ohne chronische Erkrankungen. Die Ergebnisse implizieren, dass durch gee...
Article
Full-text available
Summary Current approaches analyze motor development in the sense of an inter-individual and intra-individual profit and loss statement (motor plasticity). In addition to growth and maturation, the trainability or motor changeability through training interventions is a particularly important facet. Based on stud-ies on trainability in a school sett...
Chapter
Full-text available
Sportverhalten und motorische Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen in Abhängigkeit von sozialstrukturellen Merkmalen Markus Klein1, Andrea Pieter2; Michael Fröhlich1 & Eike Emrich1 1Universität des Saarlandes, 2Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Schlüsselwörter: Sportverhalten, motorische Leistung, Sozialstatus...
Chapter
Nach gängiger Auffassung sollte Gesundheitsförderung einem Großteil der Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung hinsichtlich ihrer Gesundheit ermöglichen. Es stellt sich in diesem Zusammenhang jedoch die Frage, inwieweit Individuen tatsächlich fähig und willens sind, entsprechende selbstbestimmte gesundheitsförderliche Verhaltensänderungen, be...
Article
Full-text available
Background This paper analyzes whether individuals are able to change their behavior in a rational and self-determined way in order to maintain their current or future health. Method An interdisciplinary perspective is applied based on (health) psychological and economic assumptions. The health belief model and the self-determination theory serve a...
Article
Full-text available
Das Konstrukt Lebensqualität bildet die körperliche Gesundheit, den psychischen Zustand, die sozialen Beziehungen sowie die persönlichen Überzeugungen ab. Mit dem Fragebogen EUROHIS-QOL 8 Item Index wurde die allgemeine bereichsübergreifende Lebensqualität bei Menschen mit neuromuskulären Erkrankungen (u. a. Muskeldystrophie, -atrophie, ALS) ermitt...
Article
Full-text available
Handing down health knowledge and behavior patterns is a main objective of health promotion. Often, interventions do not bring about the intended change of behavior. This could be due, among other things, to the fact that the majority of intervention programs are not based on principles of instructional design to bridge the gap between knowledge an...
Article
Full-text available
Hintergrund: Die Tradierung von Gesundheitswissen und gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen ist ein Hauptziel der Gesundheitsförderung. Oftmals führen Interventionen jedoch nicht zu den gewünschten Veränderungen. Ziel: Im vorliegenden Beitrag wird dargestellt, dass dies u. a. daran liegen kann, dass der überwiegenden Zahl von Interventionen kein...
Article
Introduction: The construct "sense of coherence" (SOC) describes a global orientation that expresses the extent to which one has a pervasive, enduring but still dynamic feeling of confidence. This relates to the stimuli received from one's internal and external environments being structured, predictable and explicable. Also, it is assumed that avai...
Article
Full-text available
Se discuten los aspectos actuales del entrenamiento de la fuerza con niños y adolescentes. En el presente estudio, después de un breve repaso histórico acerca de la problemática de este entrenamiento con los sujetos en edad evolutiva, basándose en la ontogénesis y el desarrollo motor se especifican sus efectos sobre niños y adolescentes. Durante mu...
Article
Introduction: While swissball training has been applied in therapy for years [1] – e.g. regarding strengthening trunk muscles – its effects have not been proved in competitive sports very well. With respect to the modus of some swissball exercises one can speculate about improvements in coordinative parameters, too. This could be of crucial importa...
Article
Zusammenfassung Der Bedarf an Qualitätsmanagment im gesamten Gesundheitswesen und insbesondere auch in der Gesundheitsförderung wächst zunehmend. Es muss jedoch festgestellt werden, dass zwischen der aktuell wieder aufkommenden Qualitätsdiskussion und der praktischen Umsetzungsebene nach wie vor eine große Lücke klafft. Im Rahmen des vorliegenden B...
Article
ABSTRACT Introduction: The construct "sense of coherence" (SOC) describes a global orientation that expresses the extent to which one has a pervasive, enduring but still dynamic feeling of confidence. This relates to the stimuli received from one's internal and external environments being structured, predictable and explicable. Also, it is assumed...
Article
Full-text available
Betriebssportangebote zielen auf physische und psychische Gesundheitsaspekte der Mitarbeiter ab und ihnen wird weiterhin eine für das Unternehmen Nutzen stiftende Funktion zugeschrieben. Im Rahmen einer schriftlichen Befragung wurden Aspekte des subjektiven Wohlbefindens, der Identifikation mit dem Unternehmen sowie zum Betriebsklima von Teilnehmer...
Article
Full-text available
Abstract. In addition to statistical validation of an intervention in the context of experimental and quasi-experimental designs for hypothesis testing, the practical relevance of an intervention plays a major role. Practical relevance is considered a measure of an experimental effect with respect to various practical issues. Cohen's effect size ha...
Article
Full-text available
Zusammenfassung Neben der statistischen Absicherung einer therapeutischen Intervention bzw. Behandlung im Rahmen des Hypothesentestens, spielt die praktische Relevanz einer Intervention im Sinne der Evidence Based Medicine bzw. Evidence Based Therapie eine entscheidende Rolle. Die praktische Bedeutsamkeit wird hierbei als Ausmaß eines experimentel...
Article
Full-text available
Neben der statistischen Absicherung einer Intervention im Rahmen von experimentellen und quasi-experimentellen Versuchsdesigns im Sinne des Hypothesentestens, spielt die Bewertung der praktischen Relevanz einer Intervention (z.B. Training, medizinische Behandlung, therapeutische Massnahme usw.) im Sinne der Evidence Based Medicine bzw. Evidence Bas...
Article
Full-text available
Si discutono gli aspetti attuali dell'allenamento della forza con bambini e adolescenti. In questa prima parte, dopo un breve excursus storico della discussione sulla problematica di questo allenamento con i soggetti in età evolutiva, basandosi sull'ontogenesi e lo sviluppo motorio si specificano i suoi effetti su bambini e adolescenti. Nelle parti...
Article
Full-text available
In diesem Beitrag werden aktuelle Aspekte des Krafttrainings bei Kindern und Jugendlichen diskutiert. Einleitend werden aus historischer Perspektive Entwicklungen zum Krafttraining bei Heranwachsenden skizziert. Aufbauend auf Ontogenese und motorischer Entwicklung werden Krafttrainingseffekte bei Kindern und Jugendlichen spezifiziert. Danach werden...
Article
Full-text available
Neben der statistischen Absicherung einer therapeutischen Intervention im Rahmen des Hypothesentestens spielt die praktische Relevanz einer Intervention eine entscheidende Rolle. Die praktische Bedeutsamkeit wird hierbei als Ausmaß eines experimentellen Effektes im Hinblick auf verschiedene praktische Belange bewertet. Zur Abschätzung der Bedeutsam...
Article
In addition to statistical validation of an intervention in the context of experimental and quasi-experimental designs for hypothesis testing, the practical relevance of an intervention (e.g. training, medical attendance, therapeutic measure etc.) in the context of evidence based medicine or evidence based therapy plays a major role. Cohen's (1969)...
Article
Full-text available
Olympic-distance triathlon (OD) is a multidisciplinary sport that comprises three different disciplines which are conducted in succession. Overall triathlon time consists of the three disciplines and the two transition times between the three disciplines. In order to achieve the fastest overall time possible, the times needed for each discipline ha...
Article
Full-text available
In der olympischen Sportart Triathlon setzt sich das Endergebnis (Endzeit) additiv aus den Zeiten für die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen sowie für die beiden Wechsel zusammen. Dabei gilt das Primat der Zeitminimierung in allen Disziplinen. Formallogisch gewinnt derjenige, welcher als erster das Wasser verlässt, die schnellsten Wechsel...
Article
Introduction: The evaluation and validation of sport therapy and medical training therapy indicates practical, educa-tional and psychological hints for the configuration and implementation of therapy content for patients with neuromus-cular diseases [1]. The aim of this paper is to review and to discuss some effects such as individual strain for fu...
Article
Full-text available
Funktionalistisch kann man Unternehmenskultur als "Schmiermittel" zwischen den einzelnen Organisationen des Unternehmens, den Organisationsebenen, den Organisationsabteilungen und den individuellen Akteuren verstehen. Diese Bedeutung von Unternehmenskultur wurde insbesondere im kooperativen Produktionsverbund "Spitzensport" bisher wenig beachtet, o...
Article
Full-text available
Eine Vielzahl von Gründen sprechen für den Einsatz von Online-Seminaren in der universitären Lehre: Beispielsweise ermöglichen Online-Seminare eine Erweiterung des Veranstaltungsspektrums, eine Ausweitung der Wissensvermittlung sowie temporäre und örtliche Flexibilität (vgl. Scheuermann, 1998). Daneben sollte darauf geachtet werden, dass die Didakt...