Figure - uploaded by Karsten Mause
Content may be subject to copyright.

Source publication
Book
Full-text available
In diesem Kompendium führen 40 Politik- und Wirtschaftswissenschaftler aus insgesamt 25 Hochschulen gemeinsam in die wichtigsten Bereiche der Politischen Ökonomie ein und beleuchten die verschiedenen Teilbereiche jeweils aus Sicht beider Disziplinen. Damit wird in diesem Handbuch erstmals ein explizit integrativer Ansatz verfolgt. Im ersten Teil ge...

Similar publications

Presentation
Full-text available
Türkiye’de, eğitim yönetiminde üretilen bilimsel bilginin ve teori geliştirmenin tarihi eleştirel bir bakış açısıyla yazılmamıştır. Alanda üretilen bilimsel bilgi, genellikle, başka toplumlarda geliştirilen teori ve varsayımlar üzerine inşa edilmektedir. Bu bildirinin amacı, eğitim yönetiminin bütüncül-üniter bir alan olarak çöküşünün epistemolojik...
Book
Full-text available
Kadınlar, binlerce yıl boyunca tarihe yön veren erkeklerin izleyicisi oldular. Antik Yunan dünyasında gerek edebiyatta gerekse siyaset sahnesinde kendinden söz ettiren kadınlar olsalar da bunların hemen hemen hepsi aristokrat ailelerden gelmekteydi. Halkın içindeki sıradan kadınların bu haklara sahip olması neredeyse imkânsızdı. Dolayısıyla kanunla...
Article
Full-text available
Tujuan penelitian mengkaji diskursus asketisme perempuan Jawa dalam bayang hedonisme priayi Surakarta abad XIX sampai awal abad XX. Dalam beberapa naskah Jawa yang ditulis pada abad XIX hingga awal abad XX, perempuan Jawa dikonstruksi untuk hidup asketis. Sementara itu, priayi laki-laki dan penguasa tradisional Surakarta gemar merayakan kehidupan h...
Article
Full-text available
Zur Untersuchung des internationalen Steuerwettbewerbs und dessen Auswirkungen für die deutsche Wirtschaf hat die Stifung Familienunternehmen eine Studie beim ifo Institut in Aufrag gegeben. Die Ergebnisse werden im vorliegenden Artikel zusammengefasst und im »Jahresmonitor der Stifung Familienunternehmen« veröffentlicht. Grundlage des Berichts ist...
Chapter
Full-text available
Die Schweiz kennt zwei Institutionen, welche die Finanzpolitik prägen, nämlich fiskalischer Wettbewerb und direkte Demokratie. Es gibt jedoch große Unterschiede innerhalb der Schweiz. Viele Gemeinden entscheiden direkt-demokratisch mit regelmäßigen Referenden über Steuern und Ausgaben, andere nicht.

Citations

Chapter
Angesichts der Diskussionen um den demografischen Wandel und die Ressourcenknappheit im Gesundheitswesen gewinnen ökonomische Aspekte im Kontext von Gesundheitsförderung und Prävention zunehmend an Relevanz. Wenngleich die Wirtschaftlichkeit präventiver und gesundheitsfördernder Maßnahmen in den vergangenen Jahren vermehrt Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen war, besteht im Bereich gesundheitsökonomischer Evaluationen weiter ein Nachholbedarf. Dies ist unter anderem auf die spezifischen Herausforderungen der verschiedenen Analyseformen im Kontext der Gesundheitsförderung und Prävention zurückzuführen. Diesen methodischen Schwierigkeiten gilt es zu begegnen, indem die Standards der gesundheitsökonomischen Forschung berücksichtigt und die praktische Anwendung weiter gestärkt werden.
Article
Vor dem Hintergrund jüngerer real-, finanz- und weltwirtschaftlicher Krisen ist der Politischen Theorie wirtschaftsanalytische Kompetenz gelegentlich abgesprochen worden. Und tatsächlich weist die wirtschaftspolitische Analysefähigkeit der derzeitigen Politischen Theorie manche Mängel auf. Ihr bei Wirtschaftsthemen vergleichsweise geringer Einfluss in Politik und Bildung ist aber auch auf ihr kritisches Potential zurückzuführen, Grundannahmen und Schlussfolgerungen der Ökonomik zu hinterfragen. Dafür sucht der Beitrag nach konstruktiven „Deutungskonkurrenzen“ zwischen Politischer Theorie und Ökonomik. Dabei stellt er nicht normative oder fachspezifisch isolierte Deutungsdifferenzen aus, sondern identifiziert interdisziplinäre Schnittmengen. Dadurch werden verschiedene Sichtweisen der Disziplinen auf gemeinsame Beobachtungs- und Problembereiche erkennbar. Dazu zählt etwa die Frage, ob sich moderne ökonomische Modelle und Theorien wirtschaftlichen Handelns ohne systematische Zugrundelegung liberaldemokratischer Normen und Institutionen überhaupt konzipieren lassen. Eine Schlussfolgerung ist, dass die moderne Wirtschaftslehre ohne einen historisch und kulturell höchst voraussetzungsvollen politischen Ökonomiebegriff nicht zu haben ist.
Chapter
Die einzelnen Kapitel des vorliegenden Handbuchs „Politik und Wirtschaft: Ein integratives Kompendium“ wurden jeweils gemeinsam von interdisziplinären, aus Politik- und Wirtschaftswissenschaftlern bestehenden Autorenteams verfasst. Die Autorinnen und Autoren geben in ihren Beiträgen jeweils einen integrativen, polit-ökonomischen Überblick zu einem wichtigen Feld innerhalb des Themenkomplexes „Politik und Wirtschaft“. Dieses Schlusskapitel geht zusammenfassend der Frage nach, ob es heutzutage überhaupt noch einen Unterschied macht, ob das Verhältnis von Politik und Wirtschaft aus politik- oder wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive analysiert wird.