Figure - uploaded by Hanna Bäck
Content may be subject to copyright.
Figur 1. De förväntade effekterna av olika faktorer på projektion och osäkerhet i väljarnas uppfattning av partiernas positioner

Figur 1. De förväntade effekterna av olika faktorer på projektion och osäkerhet i väljarnas uppfattning av partiernas positioner

Similar publications

Chapter
Full-text available
2015/2016 sind viele neue Refugees-Welcome-Initiativen, Unterstützer*innen- und Helfer*innenkreise entstanden, die sich im Kontext der Ersthilfe und der Integration von Geflüchteten engagiert haben. In Bezug auf die Integration von Geflüchteten und die Kooperation von Verwaltung, Politik und Zivilgesellschaft haben diese Initiativen über das Engage...
Article
Full-text available
Perubahan media dalam berdakwah berlangsung seiring dengan perubahan teknologi informasi dan komunikasi berbasis internet. Aktivitas dakwah yang sebelumnya melalui mimbar-mimbar dan media konvensional bermigrasi ke media berbasis internet. Salah satu media dakwah yang memfokuskan berdakwah menggunakan media baru adalah Al-Barjah TV. Penelitian ini...
Conference Paper
Full-text available
Seminar ini membahas tentang upaya pemberantasan korupsi, yang dilihat dari aspek politik, hukum, moral, agama, sosial, pendidikan dan kultural.
Preprint
Full-text available
DIESE FORSCHUNG IST INZWISCHEN PEER-REVIEWED VERÖFFENTLICHT IN http://dx.doi.org/10.1007/978-3-030-65965-3_25 Zahlreiche Prozesse in Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft beziehen Daten zu Suchhäufigkeiten und Suchtrends bei Google in ihre Entscheidungen ein. Diese Daten stellt Google kostenlos über Google Trends bereit - auf Basis von Stic...

Citations

Thesis
Publikationen, die nicht in Web of Science bzw. Scopus indexiert sind, werden als sogenannte „non-source items“ bezeichnet. Bislang wurden sie in bibliometrischen Studien vernachlässigt. Das zentrale Anliegen dieser Studie ist die Untersuchung der Publikations- und Zitationscharakteristika von Dokumenten in den Sozialwissenschaften unter besonderer Berücksichtigung von non-source items, unabhängig vom jeweiligen Dokumenttyp. Indem die Publikationen zweier führender deutscher politikwissenschaftlicher Universitätsinstitute ausgewertet werden, werden die Auswirkungen der Berücksichtigung von non-source items in bibliometrischen Evaluationen in den Sozialwissenschaften untersucht und die folgenden drei Forschungsfragen beantwortet: FF1: Was sind die Charakteristika von Publikationen in den Politikwissenschaften? FF2: Was sind Charakteristika von non-source-items und wie ist deren Impact in der Politikwissenschaft? FF3: Wie können non-source items in bibliometrische Evaluation eingeschlossen werden? Kurz gefasst lässt sich festhalten, dass non-source items in bibliometrischen Evaluationen berücksichtigt werden sollten, unabhängig von ihrem Impact oder ihrer Zitationen. Eine umfassendere Zitationsdatenbank ist notwendig, um qualitativ hochwertige Evaluationen in den Sozialwissenschaften zu ermöglichen. Die Autorin schlägt verschiedene Möglichkeiten vor, den Impact von non-source items in der Politikwissenschaft zu untersuchen und macht einen Vorschlag zur alternativen Evaluation basierend auf Publikations- und Zitationsmustern. Die Strukturen der hier erörterten Formel, Datenbank und des Evaluationssystems können gleichermaßen in anderen sozialwissenschaftlichen Disziplinen angewendet werden. Allerdings sind weitere empirische Untersuchungen in anderen Disziplinen notwendig, um die entsprechenden Faktoren und Werte bestimmen zu können, da die Disziplinen stark heterogen sind.