Are you A. Vander-Möse?

Claim your profile

Publications (4)0 Total impact

  • J R Möse · A Vander-Möse · R Winter · M Häusler
    Gynäkologisch-geburtshilfliche Rundschau 02/1995; 35(4):233-6.
  • J. R. Möse · A. Vander-Möse · R. Winter · M. Häusler
    Gynäkologisch-geburtshilfliche Rundschau 01/1995; 35(4):233-236. DOI:10.1159/000272528
  • H Aspöck · P Husslein · H Janisch · J R Möse · A Pollak · A Vander-Möse · R Winter
    Gynäkologisch-geburtshilfliche Rundschau 02/1994; 34(1):50-1.
  • H. Aspöck · P. Husslein · H. Janisch · J.R. Möse · A. Pollak · A. Vander-Möse · R. Winter
    [Show abstract] [Hide abstract]
    ABSTRACT: Die Toxoplasmose wird durch den Erreger Toxoplasma gondii verursacht. Es handelt sich dabei um einen einzelligen Parasiten, der eine sexuelle und asexuelle Vermehrungsphase aufweist. Die Parasiten besitzen einen Kern und verschiedene Strukturen, die für das Eindringen in Wirtszellen von Bedeutung sind. Toxoplasmen treten in 3 verschiedenen Entwicklungsstadien auf: Oozysten sind eiförmige Dauerstadien im Kot der Katzen, sporulieren einige Tage nach der Ausscheidung und enthalten dann 2 Sporozysten mit je 4 infektiösen Sporozoiten. Tachyzoiten (Trophozoiten) sind replikative, asexuelle Parasitenstadien, die während der akuten Phase der Infektion dominieren. Der Einzelparasit ist sichelförmig gebogen und vermehrt sich intrazellulär innerhalb einer parasitophoren Vakuole (Bildung von 2 Tochterzellen in einer Mutterzelle). Rupturiert die Wirtszelle, so werden die Parasiten freigesetzt und können in weitere Zellen eindringen. Zysten entstehen, wenn es infolge der Immunantwort des Wirtes zu einer Umwandlung der replikativen Tachyzoiten in die Bradyzoiten kommt. Sie werden aufgrund ihres herabgesetzten Stoffwechsels auch als Ruheform (lebenslanges Dauerstadium) angesehen. Die Bradyzoiten werden von einer Zystenwand umgeben. Die Zysten können viele Tausende von Einzelparasiten enthalten.
    Gynäkologisch-geburtshilfliche Rundschau 01/1994; 34(1):50-51. DOI:10.1159/000272334