Article

Use of the pulsed infrared diode laser (904 nm) in the treatment of alopecia areata.

Department of Dermatology and Venereology, Baghdad Teaching Hospital, Baghdad, Iraq.
Journal of Cosmetic and Laser Therapy (Impact Factor: 1.11). 05/2006; 8(1):27-30. DOI: 10.1080/14764170600607368
Source: PubMed

ABSTRACT Alopecia areata is a rapid and complete loss of hair in one or several patches, usually on the scalp, affecting both males and females equally. It is thought to be an autoimmune disease which is treated with different modalities with variable success. Laser treatment of different wavelengths has been used in the management of this problem.
To study the effect of the pulsed infrared diode laser (904 nm) in the treatment of alopecia areata.Methods. Sixteen patients with 34 resistant patches that had not responded to different treatment modalities for alopecia areata were enrolled in this study. In patients with multiple patches, one patch was left as a control for comparison. Patients were treated on a four-session basis, once a week, with a pulsed diode laser (904 nm) at a pulse rate of 40/s. A photograph was taken of each patient before and after treatment.
The treated patients were 11 males (68.75%) and five females (31.25%). Their ages ranged between 4 and 50 years with a mean of 26.6+/-SD of +/-13.8, and the durations of their disease were between 12 months and 6 years with a mean of 13.43+/-SD of +/-18.34. Regrowth of hair was observed in 32 patches (94%), while only two patches (6%) failed to show any response. No regrowth of hair was observed in the control patches. The regrowth of hair appeared as terminal hair with its original color in 29 patches (90.6%), while three patches (9.4%) appeared as a white villous hair. In patients who showed response, the response was detected as early as 1 week after the first session in 24 patches (75%), while eight patients (25%) started to show response from the second session.
The pulsed infrared diode laser is an effective mode of therapy with a high success rate for resistant patches of alopecia areata.

0 Bookmarks
 · 
264 Views
  • Source
    [Show abstract] [Hide abstract]
    ABSTRACT: Einleitung: Der männliche Haarausfall und die Alopecia areata waren in den letzten Jahren immer wieder Gegenstand einer versuchsweisen Laserbehandlung 1 . Eine Vielzahl von Laser und Lichtquellen, wie zB Excimer und Argon Laser, aber auch PUVA haben vorübergehende Ergebnisse gebracht. Nach wie vor ist die Wechselwirkung zwischen Laserbehandlung und Haarwachstum unklar, ebenso ihr Potential zur Behandlung der Alopecia areata. Klinische Beispiele des lichtinduzierten Haarwachstums stellen zB das paradoxe Haarwachstum nach Laserenthaarung dar 2,3,4 . Empirisch wurde auch die Induktion eines Haarwachstums im Rahmen einer Wundheilung beschrieben, wobei auch hier der Mechanismus unklar ist 5 . Diese Beobachtungen veranlassten zu hinterfragen, welcher Lasertyp am besten geeignet ist, eine schonenden Wund-und somit Haarwachstumsinduktion zu erwirken. Koreanische dermatologische Arbeitsgruppen haben in den letzten Jahren Studien im Tierversuch, aber auch Studien am Patienten mit männlichem Haarausfall und Alopecia areata mittels fraktionierte Photothermolyse (1550 nm), durchgeführt 14,15 . Sie konnten in beiden Versuchsanordnungen eine Anagenkonversion des Haares unter Anstieg der dafür verantwortlichen Wachstumsfaktoren und Signale beobachten (Wnt 5a, ß catenin), es wurde sowohl eine Zunahme der Haardichte als auch ein beschleunigtes Haarwachstum gemessen (Fototrichogramm -Folliscope). Diese Beobachtungen und der Kauf eines einschlägigen Lasersystems haben uns veranlasst eine Studie am eigenen Patientenmaterial durchzuführen. Material und Methode: Patienten: Acht Männer mit männlichem Haarausfall Typ Hamilton Norwood (NH – III-IV) und drei Patientinnen mit männlichem Haarausfall Typ Ludwig II, sowie drei Patienten mit Alopecia areata (2 Frauen, 1 Mann). Die Behandlung erfolgte in monatlichen Abständen mittels eines fraktionierten, nicht ablativen Lasersystems vom Typ Lutronic Mosaic HP. Es wurde der von der Firma angegebene "Hair Regrowth Mode" mit der Pulsenergie 4-6 mJ und einer Dichte von 300 spots pro cm 2 gewählt, es wurden pro Sitzung drei passes angewandt, sodass eine Gesamtdichte von 900 bis 1500 spots/cm 2 erreicht wurde. Insgesamt erfolgten bei unseren Patienten drei bis fünf Anwendungen, die Ergebnisse wurden prä-und postoperativ fotodokumentiert. Die therapeutischen Anwendungen waren für alle Patienten sehr gut verträglich, wenn gleich postoperativ doch eine mäßige Rötung und leicht stechende Schmerzen angegeben wurden. Dies konnte durch das postoperative Anlegen von cool pads minimiert werden. Bei einigen Patienten kam es nach einigen Tagen bis Wochen zu einer vermehrten Schuppenbildung. Die durch die Laserenergie entstandenen mikro-nektrotischen Säulen (MNC´s) sollen nur die Epidermis und retikuläre Dermis betreffen, die sogenannte Bulge Zone des Haares darf nicht erreicht und betroffen werden, da es sonst zu einer Schädigung der Stammzellen und somit zu einem massiven Haarausfall kommen würden (ab einer Energie von 10 mJ). Ergebnisse: Bei allen Patienten mit männlichem Haarausfall konnte, eine sowohl für den Patienten als auch für den Behandler objektivierbares Nachwachsen beobachtet werden. Ebenso bei den 2 weiblichen Patienten mit Alopecia areata. Bei einem Patienten (Alter 76 Jahre) mit einem seit Jahren bestehenden Alopecia areata Herd war die Therapie frustran.
  • [Show abstract] [Hide abstract]
    ABSTRACT: Two types of polymeric micro-needles with 250 and lengths were prepared by a micromolding process. The geometry of dissolving micro-needles with minoxidil was investigated and the mechanical property of polymer micro-needles was also evaluated. Water dissolving micro-needles containing minoxidil were successfully inserted into skin and delivered minoxidil to the skin layer after 30 min of insertion. The observed hair growth was less when the minoxidil treatment was not applied or used without the micro-needles than that the minoxidil was applied by micro-needles. Histologically, these hair follicles became bigger, and the hair papillae were totally encircled by the hair bulbs. In this feasibility test, we show the successful delivery of minoxidil, and effective treatment of hair loss can be possible by using dissolving micro-needles with minoxidil.
    Polymer Korea 01/2013; 37(3). · 0.48 Impact Factor
  • Journal of clinical and diagnostic research : JCDR. 01/2014; 8(1):331.

Full-text

Download
4 Downloads
Available from