Conference Proceeding

Vehicle Electrification - Quo Vadis? / Fahrzeugelektrifizierung - Quo Vadis?

04/2012; In proceeding of: 33rd International Vienna Motor Symposium 2012 / 33. Internationales Wiener Motorensymposium 2012, Volume: Fortschritt-Berichte VDI, Reihe 12 (Verkehrstechnik/Fahrzeugtechnik), Nr. 749, vol. 1, p. 186–215, ISBN 978-3-18-374912-6

ABSTRACT This publication (English language version, only the abstract is also available in German) describes the development of electrified propulsion systems from the invention of the automobile to the present and then provides an outlook on expected technology progress. Vehicle application areas for the various systems are identified based on a range of energy supply chains and the technological limits of electric powertrain components. GM anticipates that vehicle electrification will increase in the future. Battery-electric vehicles will become competitive for some applications, especially intra-urban, short-distance driving. Range-extended electric vehicles provide longer driving range and offer full capability; with this technology, electric vehicles can serve as the prime vehicle for many customers. Hydrogen-powered fuel cell-electric powertrains have potential for application across most of the vehicle segments. They produce zero emissions during all phases of operation, offer short refueling times, but have powertrain cooling and hydrogen storage packaging constraints. While the market share of electrified vehicles is expected to increase significantly, GM expects conventional powertrains with internal combustion engines to also have a long future – however, a lot of them will be supported by various levels of electrification.

-- Kurzfassung: Die Entwicklung der elektrischen Fahrzeugantriebe von der Erfindung des Kraftfahrzeugs bis zur Gegenwart wird in dieser Veröffentlichung beschrieben und es wird ein Ausblick auf den zu erwartenden Fortschritt gegeben. Unter Berücksichtigung der Randbedingungen verschiedener Energieketten und technischer Grenzen aller Systemkomponenten eines elektrischen Antriebsstrangs werden sinnvolle Einsatzfelder elektrifizierter Fahrzeugantriebe aufgezeigt. In Zukunft werden die Antriebstränge zunehmend elektrifiziert. In einigen Anwendungen werden batterieelektrische Fahrzeuge wettbewerbsfähig, was besonders für den Einsatz im städtischen Kurzstreckenverkehr gilt. Für solche Anwendungsfälle eignen sich Fahrzeugkonzepte vom Kleinwagen bis zum Stadtbus. Elektrofahrzeuge mit Reichweitenverlängerung erlauben weitere Fahrtstrecken und können somit vollwertige Erstfahrzeuge darstellen. Dadurch wird das Elektrofahrzeug für größere Kundengruppen einsetzbar. Wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeuge fahren jederzeit ohne lokale Emissionen und lassen sich schnell betanken. Die Anwendung der Brennstoffzellentechnologie ist für die meisten Fahrzeugsegmente sinnvoll und im wesentlichen technisch nur durch die notwendigen Baugrößen der Antriebskühlung und der Wasserstoffspeicher für besonders hohe Anforderungen begrenzt. General Motors ist davon überzeugt, dass der Marktanteil der elektrischen Antriebe signifikant zunehmen wird, geht aber auch davon aus, dass die konventionellen Antriebe mit Verbrennungsmotoren noch eine lange Zukunft haben – wenn auch viele eine Unterstützung durch Hybridisierung erhalten werden.

0 0
 · 
6 Bookmarks
 · 
1,789 Views
  • VOLTec Battery System for Electric Vehicle with extended range. R Matthe, L Turner, H Mettlach . 2011-01.

Full-text

View
440 Downloads
Available from
Dec 27, 2012