Article

Prävention der Langzeitfolgen des Diabetes mellitus

Monatsschrift Kinderheilkunde (Impact Factor: 0.19). 06/2001; 149(7):670-677. DOI: 10.1007/s001120170120

ABSTRACT Einer rechtzeitigen Erfassung von Frühzeichen einer Retinopathie oder Nephropathie kommt hinsichtlich der Prävention von Langzeitfolgen
bereits in der Pädiatrie eine große Wichtigkeit zu. Regelmäßige Untersuchungen mit Einsetzen der Pubertät bzw. nach 5 Jahren
Diabetesdauer werden empfohlen.

Risikofaktoren für die Entwicklung von diabetesbedingten Angiopathien sind Langzeithyperglykämie sowohl vor als auch nach
der Pubertät, genetische Faktoren, arterieller Blutdruck, Lipidstoffwechsel, Hormone, Ernährungsfaktoren und Nikotinkonsum.

Sachgerechte und einfühlsame Information der Patienten, Familien und Betreuungspersonen über das Risiko von Langzeitfolgen
hilft dabei, Therapie behindernde Ängste abzubauen und Familien zu einem engagierten Diabetesmanagement zu motivieren. Da
bereits der Zeit unmittelbar nach der Manifestation der Erkrankung für das Erreichen einer langfristig erfolgreichen Diabetestherapie
eine herausragende Bedeutung zukommt, muss es das Ziel zur Prävention der Langzeitfolgen sein, alle Kinder mit Diabetes von
Anfang an einer kompetenten, multidisziplinären, pädiatrischen Diabetesbetreuung zuzuführen.

Among the secondary complications of diabetes, early stages of retinopathy and nephropathy are of foremost importance in pediatrics.
Therefore, periodic examinations of the retinal status and of the urinary albumin excretion become necessary with the onset
of puberty or after 5 years of diabetes duration.

Risk factors for the development of diabetic angiopathy are the degree of glycaemic control, both, before and after puberty,
arterial blood pressure, lipid abnormalities, sex steroids, smoking and genetic components.

Age-appropriate individualized information on the risk for late complications is necessary in the counseling of adolescents,
parents and caregivers to decrease unwarranted fear and to empower families for a motivated diabetes therapy. Increasing evidence
points to the importance of initiating good diabetes treatment already in the first year of diabetes for the long term prognosis.
Thus pediatricians have to join forces to enable all children with diabetes to have access to experienced multiprofessional
pediatric diabetes care from the onset of the disease.

0 Bookmarks
 · 
78 Views