Article

Comparing different quality models for portals.

Online Information Review (Impact Factor: 0.94). 01/2006; 30:555-568. DOI: 10.1108/14684520610706424
Source: DBLP

ABSTRACT Purpose – The purpose of this research is to present a brief overview of some proposals for portal quality models. In addition, a comparative study is carried out to determine the similarities and differences of these models. Design/methodology/approach – In order to compare the different portal quality models, their main characteristics were analysed as well as the different dimensions proposed in each model. Findings – As a result, several similarities and differences have been established among the portal quality models. For example, the dimensions present in all the models are navigation, representation, personalization and intrinsic data quality. This means that, as expected, it was found that researchers pay special attention to visual aspects. Practical implications – The comparison attempts to determine which aspects are important for the quality of a web portal, and also to clarify which proposal is the most broadly relevant. The paper also identifies, where necessary, what features must be added in order to ensure that all aspects related to web portal quality are considered. Originality/value – This work tries to identify a portal quality model that can be used to gauge portal quality levels. The model could also be used where there is a low quality level for a particular dimension, giving some guidelines for improving the weaker aspects.

0 Bookmarks
 · 
98 Views
  • [Show abstract] [Hide abstract]
    ABSTRACT: 2.1 Einleitung Der Beitrag schlägt eine Brücke zwischen Fragen des Portal-Engineering und der Qualitätssi-cherung netzbasierter Bildungsressourcen, insbesondere von Bildungsportalen. Der Vorge-hensweise liegt die Überzeugung zugrunde, dass durch eine stärkere Verzahnung und Rück-kopplung der beiden Bereiche ein höherer Nutzen aus Evaluationsergebnissen gezogen und der Aufbau von Bildungsportalen mit Hilfe eines entsprechenden methodischen Instrumenta-riums professionell und wissenschaftlich fundiert begleitet werden kann. Ausgehend von einer Literatursynopse zur Qualitätssicherung beim Aufbau von Portalen und zu Fragen des Portal-Engineering werden anhand einer Fallstudie die einzelnen Entwick-lungsschritte eines Portals in chronologischer Reihenfolge beschrieben. Als Fallbeispiel dient das Bildungsportal e-teaching.org, das am Institut für Wissensmedien in Tübingen konzipiert und aufgebaut wurde. Die Fallstudie hebt insbesondere auf die formativen Evaluationsmaß-nahmen ab, die im Kontext des Portalaufbaus zum Zwecke der Qualitätssicherung eingesetzt wurden und beschreibt die Einspeisung der Ergebnisse in den Entwicklungsprozess. Auf die-ser Basis werden aufeinander folgende generische Entwicklungsstufen beim Aufbau von (Bil-dungs-)Portalen identifiziert und in einem Phasenmodell angeordnet. Entlang der Entwick-lungsschritte werden mögliche formative Evaluationsmaßnahmen dargestellt. Das Ergebnis ist ein generisches Modell, das als Planungshilfe bei vergleichbaren Projekten verwandt wer-den kann.
  • Source
    [Show abstract] [Hide abstract]
    ABSTRACT: Knowledge exchange portals are emerging as web tools that can help facilitate knowledge management in public health. We conducted a review to better understand the nature of these portals and their contribution to knowledge management in public health, with the aim of informing future development of portals in this field.
    BMC Public Health 05/2014; 14(1):443. · 2.08 Impact Factor
  • Source

Full-text (3 Sources)

Download
45 Downloads
Available from
May 31, 2014