Article

[The persistent negative potential provoked in different structures of the rat brain by a single wave of spreading cortical depression].

Institute of Higher Nervous Activity and Neurophysiology, Russian Academy of Sciences, Moscow.
Zhurnal vysshei nervnoi deiatelnosti imeni I P Pavlova (Impact Factor: 0.25). 48(4):654-63.
Source: PubMed

ABSTRACT The persistent negative potential (PNP) developed after a single wave of cortical spreading depression (SD) in the cortex, hippocampus, thalamus, and caudate nucleus. The PNP lasted for about 3-4 hours, its amplitude was 6-7 mV in the ipsilateral and 3-4 mV in the contralateral structures. After development of bilateral primary cortical SD waves the amplitudes of the respective PNP were summed up and reached 9-11 mV. However, after the repeated waves of cortical SD produced with 15-30-min intervals, the PNP level remained unchanged. We think that the PNP is an electrographic manifestation of the well known persistent vasoconstriction after a single wave of cortical SD. It seems to be related with reticular activation due to functional decortication.

0 Bookmarks
 · 
18 Views
  • Source
    [Show abstract] [Hide abstract]
    ABSTRACT: Die Arbeit thematisiert den Einfluss von Somatostatin auf die experimentell herbeigeführten elektrophysiologischen Phänomene spreading depression, sowie die long-term potentiation in somatosensorischen, neokortikalen Schnitten des adulten Rattenhirns. Die elektrophysiologischen Aufzeichnungen, die in der dritten und fünften Schicht des somatosensorischen Neokortex aufgenommen wurden, zeigten nach der Gabe von Somatostatin, sowohl bei der durch KCl- Induktion in der sechsten Schicht herbeigeführten SD, als auch bei der Herbeiführung einer long- term potentation deutliche Veränderungen. Somatostatin führte zu einer dosisabhängigen Verringerung der SD-Amplitude, die Stärke und Dauer hingegen wurden nicht signifikant verändert. Bei der Untersuchung der LTP zeigte sich bei allen Versuchsdurchgängen eine Unterdrückung derselben. Der therapeutische Effekt von Somatostatin ist eventuell durch die modulierenden Aktionen auf die neokortikalen SD zu erklären.